Verfassen Sie Ihren Lebenslauf sorgfälltig

Ihr Lebenslauf ist Ihre Visitenkarte! Er vermittelt einem potenziellen neuen Arbeitgeber einen Eindruck über Ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen – aber auch über Ihren Charakter. Achten Sie auf eine strukturierte Auflistung mit wichtigen und aussagekräftigen Informationen. Ihr Lebenslauf sollte mit der Stellenbeschreibung in Bezug auf Ihre Fachkenntnisse abgestimmt sein.


Der Aufbau des Lebenslaufes

Deckblatt mit Foto: Verwenden Sie möglichst ein Foto, das von einem professionellen Fotografen angefertigt wurde. Keinesfalls sollten Sie z. B. ein Urlaubsfoto mit entsprechendem Hintergrund verwenden. Mit einem seriösen Bild hinterlassen Sie den besten Eindruck.

Persönliche Daten: Geben Sie Ihre Anschrift, Ihr Alter etc. an.


Berufliche Erfahrungen: Der Arbeitgeber interessiert sich für Ihre Ausbildung und die bisherigen Tätigkeiten. Sortieren Sie diese in chronologischer Rheinfolge. Dabei stehen die aktuellsten Daten an oberster Stelle, die ältesten am Ende.


Sprachen: In vielen Berufen sind Sprachkenntnisse von Vorteil. Nennen Sie Sprachkurse, die Sie durchgeführt haben und z. B. Sprachaufenthalte im Ausland. Teilen Sie Ihre Sprachkenntnisse in mündlich und schriftlich ein.

Freizeit: Wenn Sie in Ihrer Freizeit einer Beschäftigung nachgehen, die für die neue Stelle von Relevanz ist, wie z. B. handwerkliches Geschick oder ein bestimmtes Hobby, teilen Sie dies im Lebenslauf mit.


Referenzen:  Referenzen teilen Sie einem potenziellen Arbeitgeber auf Anfrage mit. Es empfiehlt sich ggf., beim Vorstellungsgespräch eine entsprechende Liste bei sich zu führen. Informieren Sie Ihre Referenzen vorher.